Christian Röhrs

 

Angefangen hat bei mir alles mit der Bildenden Kunst. In meinen Installationen und Sammlungen beschäftigte ich mich mit dem „Aufheben von Bruchstücken aus der Warenwelt”.

Von der Kunst wechselte ich zunächst zum Theater, gestaltete dort Bühnenräume für mehrere Tanztheaterprojekte und entschied mich schließlich 2004 endgültig zum Film zu gehen. Mein Debüt als zukünftiger Kostümbildner, gab ich in dem Film „Katze im Sack“, der im selben Jahr den First-Step-Award gewann.

Ungefähr zur selben Zeit begann ich mit dem Aufbau eines Kleider- und Accessoires-Fundus. Als 2016 meine bestehenden Lagerräume gekündigt wurden, beschlossen Teresa und ich, unsere Kleidersammlung zusammenzulegen. Auch die Kleider meiner Kollegin Juliane Maier flossen in unseren neuen, gemeinsamen Fundus mit ein.

Parallel zur Tätigkeit als Kostümbildner, arbeite ich als Textil-Artist und leite das Coloring bei co•co costume services.

Profil auf Crew United

Homepage